2. Juli 2016

Umzug-Checkliste

Umzug Checkliste – Marco Good Zügelservice und Gebäudereinigung Sarganserland

Hier finden Sie hilfreiche Tipps für Ihren Umzug.

Vorbereitungen für Ihren Umzug

  • Unterzeichnen Sie den neuen Mietvertrag. Vergewissern Sie sich, ab wann Sie einziehen können.
  • Kündigen Sie Ihren jetzigen Mietvertrag. Beachten Sie die Kündigungsfrist, oder suchen Sie sich einen Nachmieter.
  • Organisieren Sie mit Ihrem Vermieter/Verwaltung einen Abgabetermin der Wohnung.
  • Suchen Sie sich einen geeigneten Umzugstermin aus.
  • Nehmen Sie mit uns Kontakt auf, und verlangen Sie eine unverbindliche Offerte für Ihren Umzug.
  • Organisieren Sie Helfer für Ihren Umzug, somit wird der Umzug günstiger.
  • Verlangen Sie von uns auch eine Offerte für die Reinigung Ihrer Wohnung. Wir sind auch bei der Wohnungsabgabe dabei.
  • Melden Sie Beschädigungen in der Wohnung Ihrer Versicherung oder der Verwaltung.
  • Falls Sie von der neuen Wohnung keinen Grundriss-plan haben, messen Sie die neue Wohnung aus.
  • Messen Sie Ihre Möbel aus damit Sie wissen wo Sie diese in der neuen Wohnung stellen wollen. Wichtig ist die höhe der Möbel ( Kleiderschränke ).

Adressänderung vornehmen, Meldungen und Kündigung

  • Informieren Sie Ihren Arbeitgeber
  • Informieren Sie Ihre Nachbarn über Ihren Umzug.
  • Melden Sie bei Ihrem Telefonanbieter die neue Adresse.
  • Kündigen Sie Ihren Radio und TV anschluss.
  • Nehmen Sie auf Ihren Umzugstermin bei der Post den Nachsendeauftrag vor.
  • Organisieren Sie für Ihren Briefkasten und die Türklingel Namensschilder.
  • Melden Sie beim Strassenverkehrsamt Ihre neue Adresse.
  • Melden Sie bei der AHV die neue Adresse.
  • Informieren Sie den Kindergarten und Schule.
  • Melden Sie allen Versicherungen Ihre neue Adresse.
  • Beenden Sie die Daueraufträge für die Mietobjekte.
  • Ändern Sie die Adresse für Ihre Abonnements.

4 Wochen vor dem Umzug

  • Bestellen Sie bei uns Verpackungsmaterial. Am besten gleich genug, zu viel schadet nie.
  • Räumen Sie frühzeitig Ihren Keller, Estrich und alle Abstellräume. Sachen die Sie nicht mehr benötigen sollten Sie schon frühzeitig einpacken.
  • Sortieren Sie Ihre Wohnung aus. Alles was Sie nicht mehr benötigen, können Sie verkaufen oder verschenken. Defekte Möbel, Geräte und weitere Gegenstände die Sie nicht mehr brauchen, können durch uns direkt entsorgt werden.
  • Bestellen Sie neue Möbel, Teppiche und Vorhänge, damit alles rechtzeitig bei Ihnen ankommt.
  • Vereinbaren Sie einen Termin um den Strom- und Wasserzähler abzulesen.
  • Versuchen Sie, alle Tiefkühlprodukte aufzubrauchen.

1 Woche vor dem Umzug

  • Vereinbaren Sie mit Ihrem Vermieter den Zeitpunkt der Abgabe.
  • Vereinbaren Sie mit Ihrem neuen Vermieter den Übernahme Zeitpunkt der neuen Wohnung. Reservieren Sie gleich am neuen Ort einen geeigneten Abstellplatz für den Möbelwagen und den Möbellift. Falls es notwendig ist, holen Sie bei der Polizei eine Bewilligung zum Abstellen der Fahrzeuge ein.
  • Räumen Sie die Kartonkisten ein. Beschriften Sie alle Kartons lesbar, am besten mit farbigen Punkten. Die können Sie in jedem Baumarkt oder Papeterie-Handel Kaufen.
  • Alle Tiefkühlprodukte aufbrauchen.

1 Tag vor dem Umzug

  • Sperren Sie den Abstellplatz für Umzugswagen und Möbellift.
  • Falls schon die Möglichkeit besteht, übernehmen Sie die neue Wohnung. Erstellen Sie bei der Wohnungsübernahme ein Übernahmeprotokoll für vorhandene Schäden.
  • Verstauen Sie Ihre Wertsachen an einem sicheren Ort.
  • Heben Sie genügend Bargeld für den Umzugstag ab.
  • Geben Sie Ihre Haustiere für den Umzug weg.
  • Schalten Sie Ihren Kühl- und Tiefkühlschrank aus. Tauen Sie alles ab.
  • Bereiten Sie Verpflegung für das Umzugsteam und Ihre Helfer vor.
  • Vergewissern Sie sich, dass Sie alle Möbel und Kartons Beschriftet und mit einem Farbpunkt beklebt haben.
  • Kleben Sie farbige A4 Blätter an die Türrahmen in der neuen Wohnung. Somit können wir die jeweiligen Möbel und Kartons in die richtigen Räume stellen.
  • Wenn Sie Ihre Wohnung selber Reinigen, lassen Sie Ihr Putzmaterial in der Wohnung.

Umzugstag am alten Ort:

  • Bedecken Sie empfindliche Böden mit Floor Liner. Floor Liner bekommen Sie bei uns oder direkt im Baumarkt.
  • Transportieren Sie gefährliche und zerbrechliche Gegenstände mit Ihrem Fahrzeug.
  • Weisen Sie das Umzugsteam auf Besonderheiten hin.
  • Falls Sie noch Tiefkühlprodukte haben, packen Sie diese in Tiefkühlboxen.
  • Vergessen Sie nicht den Keller, Estrich und die Garage zu Zügeln.
  • Umzugshelfer auf schon vorhandene Schäden der Möbel anweisen.
  • Stellen Sie Verpflegung für alle Helfer bereit.

Umzugstag am neuen Ort:

  • Installieren Sie die Beleuchtung.
  • Bedecken Sie empfindliche Böden mit Floor Liner.
  • Legen Sie am neuen Ort Werkzeug, Notfall-Apotheke, WC Papier, Seife und Tücher bereit.
  • Auch hier ist es gut, Getränke bereitzustellen.
  • Umzugshelfer auf Besonderheiten hinweisen.
  • Falls an einen Möbelstück ein neuer Schaden sein sollte, bitte die Umzugsfirma direkt darauf hinweisen.

Abgabe der alten Wohnung

  • Falls Sie keine Reinigungsfirma beauftragt haben, Reinigen Sie alle Räumlichkeiten gründlich. Vergessen Sie den Keller, Garage und Estrich nicht. Auch der Briefkasten muss gereinigt werden.
  • Strom- und Wasserzähler ablesen.
  • Alle Schlüssel die Sie bekommen haben müssen bei der Wohnungsabgabe wieder abgegeben werden.
  • Erstellen Sie bei der Abgabe ein Übergabeprotokoll mit dem Vermieter. Kontrollieren Sie alle aufgelisteten Schäden.
  • Schäden in der Wohnung müssen Sie Ihrer Versicherung melden.

Am neuen Ort

  • Bringen Sie die Namensschilder an Briefkasten und Türklingel an.
  • Prüfen Sie Ihren Telefonanschluss.
  • Falls Sie noch Mängel in der neuen Wohnung finden, müssen Sie diese innert 14 Tage Ihrem Vermieter eingeschrieben melden.
  • Überprüfen Sie Ihre Hausratsversicherung. Falls notwendig, passen Sie diese an.